SOCCER City Fußballinternat

Lebe deinen Traum

Interview mit Nikolas Hartmann - Atlético Madrid

Das Interview mit Nikolas Hartmann führte vor einigen Wochen unser U15 Trainer Benjamin Gaßmann. Aus gegebenen Anlass möchte ich es heute an diese Stelle wiedergeben

Hallo Niko,wie geht’s dir?

Ich bin sehr zufrieden. Ich erlebe etwas Einzigartiges und kann Fußball spielen – für mich das Höchste – und das in einem Spitzenclub wie Atlético Madrid.

Wie wurdest du von deinen neuen Teamkollegen aufgenommen?

Das Team ist sehr aufgeschlossen. Ich wurde immer sehr gut behandelt und die Aufnahme hätte nicht besser sein können. Mit der Hilfe meiner Kollegen habe ich mich sehr schnell eingewöhnt. 

Wie ist die Hinrunde bisher für dich gelaufen?

Sehr erfolgreich. Wir trainieren täglich hart, um unsere Leistung entsprechend den Anforderungen der Spielklasse und des Teams auf höchstmöglichem Niveau zu halten.

Spielst du regelmäßig?

Das Team hat ein sehr hohes Anforderungsniveau. Deshalb sind regelmäßige Spiele in den nächsten Wochen ein absolutes Muss. Obwohl ich mein Allerbestes gebe, komme ich deshalb nicht so oft zu Einsätzen, wie ich will, denn einer meiner Kollegen ist ebenfalls ein Spitzentorwart und hat auch ein Recht, zu spielen.

Du warst ein Jahr lang in der Soccer City – wie würdest du dieses Jahr für deine fußballerische Entwicklung bewerten?

Es war ein wichtiges Jahr, weil es die letzte Etappe vor meiner Aufnahme bei Atlético Madrid war. Ich habe unheimlich viele positive Erfahrungen gemacht, aus denen ich viel lernen konnte und die meine sportliche Leistung und persönliche Weiterentwicklung zweifelsohne gefördert haben.

In welchen Bereichen hast du dich bei uns am meisten entwickelt?

Ich bin in jeder Hinsicht gewachsen. Ich habe mich in allen Aspekten des Spiels und meiner Persönlichkeit weiterentwickelt. Auch meine Deutschkenntnisse konnte ich verbessern.

Was findest du vielleicht besonders gut in der Soccer City?

Den persönlichen Umgang mit dem Trainerstab und den Zusammenhalt mit den Kollegen, in der Unterkunft ebenso wie beim Spielen.

Und was schlecht?

Man vermisst seine Familie, was sich manchmal auch in der sportlichen Leistung bemerkbar macht.
Außerdem fiel es mir anfangs schwer, mich an die deutsche Kultur zu gewöhnen. Ich wurde zwar hier geboren, bin aber in Ibiza aufgewachsen und daher spanischen Alltag gewohnt.

Ist unser Training vergleichbar mit dem bei Atlético?

Es ist anders, vor allem was die Torwarttechnik angeht.
Obwohl in Soccer City hohe Leistungen verlangt werden, sind die Anforderungen und das Niveau bei Atlético Madrid höher.

Würdest du unser Internat für junge Fußballer weiterempfehlen?

Ganz klar: Ja. Meine Erfahrungen waren sehr positiv und ich empfehle es allen, die an sich arbeiten und sich anstrengen wollen, um Fußballer zu werden.

Sponsoren & Partner

  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails

Letzte Nachrichten

Treffer 1 bis 30 von 1380