SOCCER City Fußballinternat

Lebe deinen Traum

In memoriam Tobias Schier

Manchmal gehen Träume in Erfüllung, aber ganz oft halten sie der Realität des Alltages nicht stand. Unser vor einem Jahr verstorbener C-Juniorentrainer Tobias Schier träumte, nach seiner scheinbar überstandenen Krankheit, davon noch einmal so richtig ins Leben zurückzukehren und deshalb nahm er die Herausforderung, bei uns im Fußballinternat C-Juniorentrainer zu werden, dankbar an. Er war bis in die Zehenspitzen motiviert diese neue vor ihm liegende Aufgabe anzugehen und sie zu unserer besten Zufriedenheit zu erfüllen.

Der Traum zerplatzte schnell, seine Krankheit kehrte mit unerbittlicher Härte zurück und am 12. Januar 2017 musste er seinen Kampf um die Rückkehr in das glückliche Leben mit seiner noch jungen Familie im Alter von nur 30 Jahren aufgeben. Nein, das Leben ist nicht fair und noch so tiefe Trauer kann das Leben nicht zurückbringen.
Lässt sich angesichts solcher Dramatik etwas Tröstliches sagen? Wohl kaum, aber ein Spruch von seinem „Sterbebild“, wie sie in der katholischen Kirche üblich sind und am Tage der Beerdigung verteilt werden, gibt uns einen Hinweis darauf, dass ein „Leben“ auch nach dem Tod möglich ist. Dort steht nämlich „Lasst mich weiterleben in eurer Erinnerung“.

Wir wissen allerdings wie sich das mit der Erinnerung so verhält. Erinnerungen verblassen in aller Regel sehr schnell und wenn wir nicht Ankerplätze für unsere Erinnerung schaffen, dann fällt vieles dem Vergessen anheim, was eigentlich gar nicht unserer ursprünglichen Absicht entspricht.

Das Sterbebild von Tobias kann ein Ankerplatz für unsere Erinnerung sein, vorausgesetzt es fällt einem ab und zu in die Hände. Vielleicht schaffen wir noch einen weiteren Ankerplatz, um das Andenken an Tobias auch in den nächsten Jahren zu bewahren.

Wir haben bisher zwei Mal unser internes SOCCER City Weihnachtsturnier in der Klusberghalle in Großbartloff durchgeführt. Wir schlagen deshalb vor, das Turnier zukünftig der Erinnerung an Tobias zu widmen.

So könnten wir dem Spruch in seinem Sterbebild „Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig, erzählt lieber von mir und traut euch ruhig zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen Euch, wie ich ihn im Leben hatte“, ein Stück Leben einhauchen.

Bernward Seipel

Sponsoren & Partner

  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails
  • Nachrichtendetails

Letzte Nachrichten

Treffer 1 bis 30 von 1347